Hogeschool van Amsterdam

Urban Vitality

Meal frequency and diurnal leucine oxidation in mature rats

Zusammenfassung: Die Fütterungshaufigkeit und diurnale Leucinoxidation bei erwachsenen Ratten. Zur Überprüfung der Hypothese, daß die Fütterungshäufigkeit die diurnale Leucinoxidation und damit die Leucinverwertung für die Proteinsynthese beeinflulßt, erhielten erwachsene Ratten ein Flüssigfutter (40 ml Nutrison/Tag) über sechs Tage. In einem cross-over-Versuch erhielten die Ratten das Futter auf zwei Mahlzeiten (2 × 20 ml um 0000 und 0500 Uhr) oder auf fünf Mahlzeiten (5 × 8 ml urn 0000, 0200, 0400, 0600 und 0800 Uhr) über eine insgesamt 10-stündige Fütterungsperiode verteilt. Am 7. Versuchstag erhielten die Tiere eine permanente L-(1-14C)-Leucininfusion. Zugleich wurde die Ausatmung von 14CO2 in der postabsorptiven und während der Fütterungsperiode ermittelt. Das Futterungsregime mit 5 × 8 ml Futter erhöhte die 14CO2-Ausatmung in der postabsorptiven Periode (p < 0,05). Die Aufnahme von Mahlzeiten, die Fütterungshäufigkeit sowie Größe der Mahlzeiten erhöhte in jedem Fall die 14CO2-Ausatmung bzw. beeinflußte wesentlich das Verhalten der 14CO2-Ausatmung. Die Konsequenzen daraus für die Verwertung der Aminosäuren wird diskutiert.

Link pdf: Meal frequency and diurnal leucine oxidation in mature rats

 

Referentie

Weijs, P. J. M., Schreurs, V. V. A. M., Maas, M. I. M. 'Meal frequency and diurnal leucine oxidation in mature rats'. In: J Animal Physiol Animal Nutr 1995;74:131-6.

Gepubliceerd door  Kenniscentrum Bewegen, Sport en Voeding 6 juni 1995